adel apotheke barrierefrei bauer bischoefe buecher buerger-bauer buerger burgen camping edelfrau fewo friseur geschichten gewerbe juedisch kinderfreundlich kino kirche kloster koenig laufen monument museum nonne-moench park pfalzen schiff schmuck theater themen touren verkehr volk adel apotheke barrierefrei bauer bischoefe buecher buerger-bauer buerger burgen camping edelfrau fewo friseur geschichten gewerbe juedisch kinderfreundlich kino kirche kloster koenig laufen monument museum nonne-moench park pfalzen schiff schmuck theater themen touren verkehr volk Your browser does not support SVG
Sprache: Zur Desktop-Ansicht
Orte
Annweiler (Reichsburg Trifels)
Bad Dürkheim
Braubach
Eltville (Kloster Eberbach)
Frankfurt
Gelnhausen
Glees (Kloster Maria Laach)
Hammerstein
Ingelheim
Kaiserslautern
Kaub
Kirchheimbolanden
Koblenz
Kretz (Meurin)
Lorsch
Mainz
Mürlenbach
Odernheim
Prüm
Schlossböckelheim
Speyer
Trebur
Trier
Wierschem (Burg Eltz)
Worms
mehr Orte entdecken
Themen
Auf den Spuren der Kaiser und der Säulen ihrer Macht
Impressum Datenschutzerklärung facebook  Facebook twitter  Twitter instagram  Instagram
Königpfalz Trebur

Trebur – Königspfalz und Schicksalsort für einen Kaiser

Sie suchen die Königspfalz Trebur? Sie finden Sie in einer Kirche, die eigentlich ganz nach Barockzeit aussieht. Aber in St. Laurentius stecken noch die Spuren der Königskirche aus der Zeit der Karolinger und Ottonen. Versteckt unter der heutigen Barockkirche liegen ihre Grundmauern.

Gang nach Canossa

Einst stand hier eine Basilika in der sich die Könige und Fürsten an ihren Hoftagen versammelten. Zu einem entscheidenden Ereignis für Kaiser Heinrich IV.  wurde der Hoftag von Trebur im Jahr 1076.  Die Fürsten berieten hier über den Kirchenbann, den Papst Gregor VII. über ihn verhängt hatte. Der heute sprichwörtlich gewordene ”Gang nach Canossa” Heinrichs IV. nahm hier seinen Anfang.

Vorbild in Frankfurt

Gebaut wurde die mittlerweile verschwundene Basilika einst als Kopie der Frankfurter Salvatorbasilika – dem Vorgänger der Kirche St. Bartholomäus.

Weit verteilte Steine

Steine der alten Kirche aus Trebur sind heute wahrscheinlich weit verteilt. Verbaut wurden Sie vermutlich auch in der Burg Landskron in Oppenheim. Allerdings finden sich in St. Laurentius noch einige alte Zeitzeugen aus Stein. Wer genau hinschaut, entdeckt neben römischen Inschriften und Mustern im Südwesten der Kirche auch einen Weihestein für den keltischen Gott Virodacthis.

Es ist Schluss, Heinrich! – Die Macht der Fürsten und der Gang nach Canossa (Es ist Schluss, Heinrich! – Die Macht der Fürsten und der Gang nach Canossa)

Was braucht ein Reisekönig? Eine Pfalz? Nein viele!

QR-Code scannen?

QR-Code Königpfalz Trebur

wird geladen ...

Lade-Anzeige

Satelles Logo
Icons made by Roundicons from www.flaticon.com
Icons made by


Sprache wählen
Choose language

 

Sie können die Sprache im Menü ändern.
You can change the language in the menu.