adel apotheke barrierefrei bauer bischoefe buecher buerger-bauer buerger burgen camping edelfrau fewo friseur geschichten gewerbe juedisch kinderfreundlich kino kirche kloster koenig laufen monument museum nonne-moench park pfalzen schiff schmuck theater themen touren verkehr volk

Ingelheim – Eine Pfalz für Reisekaiser, Machtkämpfe und streitbare Frauen


Warum nach Ingelheim reisen? Für die Herrscher des Mittelalters liegt die Antwort auf der Hand, denn hier laufen die Fäden der Macht zusammen.

Alles beginnt im 8. Jahrhundert

Ingelheim liegt günstig auf dem Weg zwischen Mainz und Bingen. Ein guter Ort für eine Pfalz. Das denkt sich auch Karl der Große und lässt hier einen Palast im Stil einer römischen Villa errichten. Inklusive Fernwasserleitung. Davon sehen Sie nicht mehr viel? Kein Wunder. Denn im 12. Jahrhundert bauen die Staufer alles für die Verteidigung um. Es entsteht eine Anlage mit Wehrtürmen und Burggraben.

In Ingelheim kamen die Mächtigen des Reiches zusammen

Zu Versammlungen, Festtagskrönungen oder Hochzeiten.  In einem Schauprozess verliert Tassilo III. hier sein Herzogtum Bayern, der Gewinner dieser Entmachtung ist Karl der Große. Beliebt ist Ingelheim auch bei Kaiserin Theophan  u. Sie regiert an Stelle ihres noch jungen Sohnes Otto III und besucht die Pfalz regelmäßig.  Zu ihrem Ärger ist sie dabei jedoch nicht allein.  Ihre Schwiegermutter Kaiserin Adelheid ist die zweite Herrscherin im Hintergrund.

Sie wollen mehr über die Reisekaiser und ihre Paläste erfahren?

Entdecken Sie die Ausstellung "Säulen der Macht – Mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser" in der Denkmalbereich und im Winzerkeller http://www.kaiserpfalz-ingelheim.de/